Künstlerfreundschaften


2020, Maigrün, Öl auf Leinwand, 80 x 60 cm von Reinhild Stötzel


Die Malerin Reinhild Stötzel

"Der beste Spiegel ist das Auge

eines guten Freundes"

Johann Wolfgang von Goethe

Vorwort

Die Malerin Reinhild Stötzel lernten wir vor einigen Jahren in unseren regionalen Künstlerkreisen kennen. Über die Jahre hat sich zu Reinhild nicht nur eine Künstlerverbindung sondern auch eine enge Freundschaft entwickelt. Wir schätzen Reinhild künstlerisch sowie menschlich sehr. Gemeinsam mit Ihr und mit Daniela Satzinger, über Daniela werden wir zukünftig auch noch berichten, gründeten wir unser monatliches Zusammentreffen, unser "Jour Fixe". Ein Treffen mit künstlerischem, freundschaftlichen Austausch – meistens bei Pasta oder Risotto, Dessert und Kaffee – in unserem Atelier. Wir selbst nennen uns mit augenzwinkern "Die Bermudas", denn wir leben nicht weit von einander entfernt und in einem Dreieck, Icking - Wolfratshausen - Höhenrain, zueinander. Unser regionales Dreieck des Schaffens, dass uns immer wiederin Bewegung hält. Wir freuen uns darauf, wenn wir unser Jour Fixe, hoffentlich bald, wieder aufleben lassen können.


Jetzt möchten wir Euch aber erst mal unsere Freundin und Malerin Reinhild Stötzel und ihre hervorragende Arbeit vorstellen.



Reinhild Stötzel


1964 - 1969

Studium an der Kunstakademie München

Stipendien und Preise ermöglichten Studienaufenthalte in Holland und Frankreich.

1970 - 2010

Tätigkeit als Kunserzieherin an Gymnasien in Nordrhein-Westphalen und München.

2007

Internationales Projekt mit Schülern "Pieces for Peace" Ausstellung im Haus der Kunst in München

Farben bekennen...

.. so fasste die Kunsthistorikerin Dr. Bettina Krogemann ihre Eindrücke zusammen, als sie das Atelier der Malerin in Dorfen bei Icking besucht hatte: Dorfen, ein typischer Ort des bayrischen Oberlands, nah bei den Künstlerfreunden in der Umgebung und inspirierend durch immer neue Varianten der Landschaftsausblicke. ​ „Farbe bekennen“ bezieht sich auf die abstrakten Bilder mit Farbverläufen, ein Gebiet der konstruktiven Malerei, das Stötzel seit ihrem Studium an der Kunstakademie München immer wieder in längeren Phasen aufgreift. Ihre Maltechniken sind vorwiegend Öl und Aquarell.


Großer See

Öl auf Panel

24 x 30 cm

2016








Bereits in der Studienzeit entdeckte die Malerin ihre Leidenschaft für die Untersuchung farblicher Interaktionen auf der Fläche. Jetzt hat sie die Zeit, darauf zurückzukommen.

Sie arbeitet mit differenzierten Farbabstufungen und Farbverläufen und verwendet dazu hochwertig pigmentierte Ölfarben. Mit kleiner Spachtel werden die Farbübergänge sehr fein ausgearbeitet. Durch diese vor allem von Nahem sichtbare Handarbeit entsteht eine lebendige Struktur der Oberfläche.

Ihr Ziel sind experimentelle Bild-Serien. Wichtig ist bei dieser Art von konstruktiver Malerei, geeignete formale Anordnungen zu finden: Variierte Farbkombinationen bei ähnlichem Grundraster, ausgeführt in Serien. Im Spannungsfeld von Farbwirkung und Farbwahrnehmung lassen sich viele interessante Phänomene entdecken.

Die geniale Kontrastlehre von Johannes Itten und die Serie „Hommage to the Square“ von Josef Albers, beide Bauhaus-Lehrer, (Albers später in USA.), haben Stötzel angeregt, sich dieser Mal-Aufgabe neu zu stellen.

So langsam wie ihre Bilder entstehen, darf man sie auch betrachten, sich von der eigenen Farbwahrnehmung führen lassen. Zunächst wirkt die schlichte geometrische Anordnung beinahe dekorativ, verwandelt sich jedoch dann immer mehr in ein Kontinuum von Wechselwirkungen - gegenseitig sich verstärkend oder abschwächend.


Die Ölmalereien

"Versöhnt" und

"Umkehrung",

je Öl auf Holz,

80 x 80 cm

aus den Jahren 2018























Auch in den Aquarellen von Reinhild Stötzel lassen sich die Farbstreifen mit wechselweisen Wirkungen wieder finden. Zum Beispiel in der Herbstlandschaft des Bayrischen Oberlands wechseln sich rote Blumenfelder mit grünen Wiesen ab und zarte Streifen mit Verblauung zeigen die Voralpen und die Alpensilhouette unter einem zarten Himmel. Reinhild Stötzel nennt es chromatische Intervalle.


Sofern es die Zeiten erlauben, stellt Reinhild Stötzel mit der

Galerie Artinnovation vom 8. - 11. Juli 2021

auf der 25. Art Innsbruck aus.


Wir möchten jedoch dazu einladen, vorab die inspirierende Webseite von Reinhild Stötzel zu besuchen und die Augen offen zu halten, nach Ausstellungsterminen, sobald dies wieder möglich wird.


>> Hier geht's zur Website von Reinhild Stötzel <<


15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen